Mittwoch, 11. Oktober 2006

Mal was ganz anderes...

Bei uns gegenüber liegt seit Monaten ein riesengroßer Erdhaufen. Seit Stunden spielen die Kinder (mitte links) dort im Dreck, völlig glücklich und ohne Spielsachen. Einfach nur klasse!

EDIT 17:45:
Und jetzt sitzen die Kids in der Wanne (was sehr nötig ist *ggg) und quietschen vor Vergnügen. Ich bin immer wieder begeistert, wie wenig genügt, dass Kinder Spaß haben. :-)))))

Kommentare:

  1. ...oh wie recht du hast...die erfahrung habe ich auch schon so oft gemacht und ich bin immer wieder erstaunt...vor allem wenn man bedenkt das die kiddys manchmnal bei den tollsten spielsachen nicht annähernd so eine ausdauer haben...

    lg nicole*pueppele*

    AntwortenLöschen
  2. ja süß ne.... aber matschen ist eh ein Hobby meiner Kids ;)

    Sag mal, von dem Hügel kann nix runter rutschen?? Das sieht so auf dei Entfernung etwas gefährlich aus..?!

    Fee ist wunderschön geworden!!! Ich hab ihn jetzt auch endlich hiiier ;) und Cosma... und was mach ich... Henrika... und DU bist schuld ;)

    Liebe Grüße

    Maddis

    AntwortenLöschen
  3. Nee, da passiert nix, der Hügel sieht das nur auf dem Foto so steil aus. Die beiden haben den ganzen Haufen bespielt. Rauf und runter, Barfuß hoch und immer auf dem Hosenboden wieder runter.
    Ich habe der Mutter des anderen Mädchens, die so etwas auch völlig locker sieht, einen netten Matschhaufen beim Abholen in die Handgedrückt. *ggg*
    Sie hat sich sehr gefreut ein abgefüttertes und frisch gebadetes Kind in empfang zu nehmen.

    LG, Smila

    P.S. eh...schuld? ich? *fg*

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    bei uns gibt es überhaupt nicht viele Spielsachen. Auch in unserem Kindergarten, eine Elterninitiative, wird bewußt darauf geachtet das keine Flut von Krams zur Verfügung steht.

    Meine beiden spielen den ganzen Nachmittag, soweit das Wetter es zuläßt, draußen. Wir wohnen aber auch auf dem Lande...keine Autos !
    Pferde vor der Tür, Hühner nebenan...es gibt immer etwas neues zu entdecken.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. @ Barbara

    Ja, das ist doch Kindheit pur, oder? Toll!

    Ich habe vor 4 Jahren einen Waldkindergarten gegründet, dort gibt es keine Spielsachen. Schaufeln und ein bißchen Werkzeug, das ist genug. Die Kinder sind IMMER draussen, auch bei Regen und Schnee. Deswegen sind sie auch kaum krank.

    Und Nachmittage wie gestern bestätigen mich mal wieder in meiner Überzeugung. :-))))

    LG, Smila

    AntwortenLöschen
  6. Stimmt,meine Kleinste spielt seit Tagen mit einer "Familie" aus Kastanien und Eicheln. Bei jedem Gang nach draußen gibt es "Zuwachs"....einfach nur gut!

    lg
    Verena

    AntwortenLöschen
  7. Hi Smila,
    ich bin auch immer wieder entzückt wenn meine drei Mädels durch den Garten straucheln. Unsere älteste auf dem kletterbaum, eine alte Weide, Johanna sammelt ewig viele Nüsse, Eicheln und Gedöne und unsere jüngste krabbelt unter den Kletterbaum und bewundert ihre große Schwester. Höchstens der Hunger treibt sie wieder rein.
    GLG, Michaela

    AntwortenLöschen