Dienstag, 20. Mai 2008

Hier wird gearbeitet...



Beschreibung: Rosa Hilco Campan, BW Popeline, Oilily Babycord, Häkelspitze, Eulenband

EDIT: Ja, stimmt. Die Stickmaschine geht wieder. DAS ist eine Geschichte:
Nachdem einige schlechte Erfahrungen mit dem Verschicken defekter Maschinen gemacht haben, dachte ich: ich suche mir einen Händler in der Gegend. Also, habe ich das Internet befragt und dann durch telefoniert, welches Geschäft noch selbst repariert. Zwei gefunden in 40 km und 60 km Entfernung. Also das Nähere ausgesucht.
Aussage 1: Der Chef ist auf Messe. Rufen Sie nächste Woche wieder an.
Aussage 2: nach einer Woche: wir haben so viel zu tun...versprechen können wir nix.
Aussage 3: ich habe die Maschine hingebracht, Di vor Pfingsten: kostet mindestens 70,--€, dauert mindestens eine Woche.
Aussage 4: nach einer weiteren Woche, Di nach Pfingsten: Feder in der Spulenkapsel ist gebrochen, musste bestellt werden, dauert noch bis Freitag.
Aussage 5: Freitag: Anruf: es fehlt die Zickzackstichplatte und das Fußpedal. HALLO? Ist meine Stickmaschine in einem Fachgeschäft? Die wissen nicht mal, dass diese Stickmaschine so etwas gar nicht hat. *hilfe* Ein etwas verwirrter Herr sagt er ruft mich gleich zurück.
Nach einem halben Tag ohne Rückruf ist mir dann endlich der Kragen geplatzt: ich habe den Chef der Firma bei der ich meine Maschine abgegeben hatte, angerufen und ihm meine Meinung gegeigt. (Ich war SEHR sauer.) Der wurde immer kleinlauter und wollte mich wiederum zurück rufen.
Nach 10 Minuten ein Anruf mit völlig anderer Vorwahl: Der Mechaniker, der meine Maschine reparieren soll, eine ganz andere Firma, ganz anderer Ort. Ja, er kommt immer zum Einsatz, wenn die Firma 1 nicht mehr weiterweiß. Nein, die Spulenkapsel ist in Ordnung. Nein, er hat die Maschine nicht seit Wochen da rum stehen, erst seit gestern. Er war bis gestern im Urlaub. *NERV* Aber ich könne gerne am Montag ab 7:00 vorbei kommen, dann schauen wir uns die Maschine gemeinsam an.
Nagut!
Ende der Geschichte: am Montag in die zweite Firma gefahren, wo nun meine Stickmaschine stand. Ein ganz kleiner, uralter Laden, ein sehr netter, fröhlicher, kompetenter Mechaniker, der uns gleich erklärt hat wo man wie die Fadenspannung einstellen kann. Nach zwei Durchläufen schnurrt mein Maschinchen besser denn je zuvor. Achja und es sollte 5,--€ kosten. Dort werden in Zukunft ALLE meine Maschinen gewartet werden. Er ist zwar kein ausgewiesener Janome-Händler/Werkstatt (sondern Bernina, Pfaff und Husquarna), aber er hat grundsätzlich mal Ahnung von Maschinen. :-) Das ist mehr als der erste Händler von sich behaupten kann. Außerdem werde ich nicht gerne belogen!!!

...

Dass zwischen drin meine Overlock schlapp gemacht hat, habe ich euch gar nicht erzählt. :-) Aber auch die geht, dank meines Mannes, wieder. :-*

Kommentare:

  1. ooh, deine sticki geht wieder!? schön :o)
    ...ich bin gespannt!

    herzliche grüße
    colette

    AntwortenLöschen
  2. oh je...na da hast Du aber was mitgemacht...Leider viel zu oft der Fall in so genannten Fachgeschäften...Aber ich freu mich für Dich,dass Du wenigstens jetzt einen gefunden hast der sein Handwerk versteht...Schön wenn man dann weisst,dass man vertrauen kann...
    Deine Stickserie ist übrigens total süüüüß...Eine Sticki ist auch noch irgendwann mein Wunsch ;o)
    Ich grüß Dich ganz lieb,Patricia

    AntwortenLöschen
  3. Von unfähigen Nähmaschinenhändlern/-mechanikern könnte ich Dir auch ein Lied singen :O(

    Mädel, Du machst mich ganz neugierig mit den Teasern. Das sieht ja seeeehr vielversprechend aus :O)))

    LG, Chris

    AntwortenLöschen
  4. oh ja , ...
    das alte Lied ...
    Es ist wirklich schwer kompetente Mechaniker zu finden, das mußte ich leider auch schon feststellen ;o(

    Schön, das nun alles wieder i.O. ist & ich bin gespannt auf deine neuen "Arbeiten" !

    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie schön, ich freu mich mit dir! Endlich wieder die Sticki daheim! Vor solchen Odysseen grauts mir schon. Ich hoffe, ich finde dann auch einen kompetenten Fachmann in der Nähe.
    Klasse, dass die Ovi nur ganz kurz krank war. Ich bin schon auf die Auflösung deines Teasers gespannt :-D
    VLG Eva

    AntwortenLöschen
  6. bin auch schon auf des teasers auflösung gespannt. sieht sehr interessant aus!

    lg
    anke

    AntwortenLöschen
  7. Hi Smila, danke für deinen netten Kommentar!!!

    Ja, wir freunden uns gerade an, meine Maschine und ich - und deinen süßen Freebie habe ich mir schon runtergeladen, muss ich nachher gleich mal ausprobieren!

    Was eine Maschinen-Odyssee - aber ein Gutes hat der ganze Ärger doch - jetzt hast Du die perfekte Werkstatt gefunden!

    Auf dass Du sie möglichst wenig brauchst!!!

    Darf ich Deine Seite bei mir im Blog verlinken? Dieser Teaser ist traumhaft mal wieder...

    Liebe Grüße,
    Kati

    AntwortenLöschen
  8. uhhhhh eine schreckliche geschichte.... und leider gibt es soooo viele solcher firmen, egal was sie reparieren (können - angeblich)
    ums so schöner, dass du nun diese kleine werkstatt gefunden hast.
    ich habe auch so ein kleine werkstatt vor ort. das ist viel wert.

    der teaser ist ja schon sehr vielversprechend... ich tippe bei den farben mal auf eine ganz kleine größe?

    lg einchen

    AntwortenLöschen
  9. schön, deine stickmaschine ist wieder da!!! ich habe vor ein paar jahren einige wochen (knapp 5) auf die reparatur meiner ovi warten müssen.
    dein teaser sieht sehr interessant aus. ich freue mich schon auf die auflösung!!!

    liebe grüße bärbel

    AntwortenLöschen
  10. Dein neues Werk wird mit Sicherheit wunder-wunderschön.
    Ich könnte dir auch so eine ähnliche Geschichte erzählen. Mir kommt heut noch das Grauen.

    GLG Frieda

    AntwortenLöschen
  11. Jap, da kann ich mitreden.

    Du wohnst nicht zufälliger Weise in der Nähe Mannheim oder Karlsruhe und verrätst mir den Namen des Mechanikers ?

    LG Dane

    AntwortenLöschen
  12. ohje was für eine Tortur...da wäre mir wohl auch der Kragen geplatzt....zum Glück geht sie nun wieder....viele liebe Grüße Jaike

    AntwortenLöschen