Freitag, 30. Januar 2009

Nähprojekt, die Dritte

EDIT: Danke, ihr Lieben!

Der große Unterschied zum Handarbeitsunterricht ist der Anspruch und das Ziel.
Mein Ziel ist der schnelle Erfolg in ein paar Wochen. Eine Handarbeitslehrerin will grundlegende Techniken über mehrere Jahre vermitteln.
Deswegen halte ich mich nicht lange mit Üben und anderen trockenen Dingen auf. Ich lasse die Kinder Dinge erst mal nachdenken und zeichnen und dann alle Schritte durchleben, die man tun muss um einen Pulli zu nähen. An jedem Tag etwas Neues. Auch die Einweisung in die Nähmaschine ist nur kurz. Ist eine Naht schief: macht nix, fällt bei Fleece eh nicht so auf. Hat man den Pulli aus Versehen zusammen genäht, macht nix, wird wieder getrennt, entsteht dabei ein Loch, macht nix, nähen wir eine Blume drüber. Ziel ist nicht ein perfektes Shirt, auch nicht eine perfekte Technik zu erlernen, die einem ermöglicht noch andere kompliziertere Dinge zu nähen. Ziel ist Spaß zu haben und die Lust am Nähen zu wecken. Das geht meiner Meinung nach nicht über Trockenübungen und Langeweile, sondern über schnelle Erfolgserlebnisse. Die Techniken kommen meiner Meinung nach erst später, wenn es einen erst mal gepackt hat.
Am Ende eines Nähprojekts hat jedes Kind einen Pulli, den es sich selbst ausgedacht hat und den es selbst gemacht hat und den es anziehen kann in der Hand. Das macht die Kinder soooo stolz.
Die Kurse erfreuen sich wirklich großer Beliebtheit und bislang waren immer mehr Jungs als Mädchen dabei, was aber eher Zufall war und an der Klassenstruktur lag.
Euch Eltern kann ich wirklich empfehlen: fragt nach, macht selbst ein Schulprojekt, auch an Regelschulen ist das oft sehr willkommen und es macht wirklich Spaß!




Nö...mir wird nicht langweilig. Jeden Freitag, seit einigen Wochen, ist wieder Nähprojekt an unserer Schule. Erinnert ihr euch an das Erste? Letztes Jahr gab es auch eines, nur habe ich ganz vergessen Bilder zu machen. Schade eigentlich...



3 Mädchen und 4 Jungs der 3. und 4. Jahrgangsstufe haben wieder Shirts genäht. Die Schnittmuster sind Imke und Zoe von Farbenmix, die wir mit freundlicher Erlaubnis wieder für den Kurs nutzen durften. Lieben Dank hierfür!
Die Kinder haben entworfen und gezeichnet, Schnitte ausgewählt, kopiert und ausgeschnitten, Stoffe ausgesucht und zugeschnitten und schließlich genäht. (Lediglich die Halsbündchen habe ich gestern für die Kids genäht.) Ich hoffe, dass wir heute fertig werden können.

Kommentare:

  1. Ich finde das eine tolle Idee!! Sowas sollte es an unserer Schule auch geben, denn ich weiß genau, dass mein "großer" Sohn da mitmachen würde...

    Liebe Grüße & ein schönes Wochenende

    Britta :o)

    AntwortenLöschen
  2. Super Idee
    meine große ist auch in der 3. und sie näht auch sehr gerne...

    Ich finde es wirklich toll von dir, dass du dir solche Mühe mit den Kids gibst.

    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Projekt, ich werde wohl soetwas auch an der Waldorfschule in Münster anbieten. Es steht aber noch in der Vorfreude.

    Liebe Grüsse Michaela

    AntwortenLöschen
  4. Oh, mehr Jungs als Mädchen`? Das läßt mich mit dreien ja hoffen *gg*

    Tolle Idee mit dem Nähprojekt, da hätte ich als Kind bestimmt auch gerne mitgemacht.

    LG von Caro

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee...wünschte meine würden auch mal mit soetwas sinnvollem aus der Schule kommen....das ist was fürs Leben....unsere Handarbeitslehrerinnen stecken scheinbar in einer endlos Schleife...immer das selbe und total Altbacken...auch das Sticken kann doch auf modernen Sachen geübt werden!
    Ich finde das Nähprojekt super....weiter so und bin gespannt was ihr noch so zaubert!
    Lob an dich!
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  6. Das hört sich toll an. Wäre unser Handarbeits-Unterricht mal auch nur so "innovativ" gewesen, dann könnte ich heute auch häkeln und/oder Stricken. Puh, was war das ätzend, auch das Nähen war übel: einschlagen-umschlagen-bügeln-stecken-heften-nähen... und zwischen jedem Schritt antreten zur Kontrolle !!!

    Das ich heute so große Freude am Nähen habe, liegt nicht zuletzt an Farbenmix, KuB und der Bloggerwelt !!!

    GLG Marion

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde es auch ganz toll, dass du das mit den Kindern machst. Machst du das im Rahmen einer AG oder als Lehrerin im Unterricht oder wie? Fände es ganz toll, wenn man(ich) es auch an der Grundschule meiner Tochter(3. Klasse)anbieten könnte, traue es mir aber nicht so recht zu. Hast du auch helfende Hände usw.??
    Lieber Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Ein tolles Projekt!
    Ich hab auch schon mal eins gemacht.
    In der Grundschule meiner Töchter.
    Wir haben Taschen genäht. Jede/r konnte überlegen, für was er die Tasche braucht und dann haben wir selber Schnitte gebastelt, Stoffe ausgesucht und genäht.
    Ich scheute mich vor elastischen Stoffen und habe mich für Taschen entschieden. Sie sind alle ganz einmalig geworden- von der Tasche für den MP3Player bis zum Rucksack.
    Es hat allen viel Spaß gemacht.
    Schön wenn Du von Deinen Projekten schreibst. Vieleicht versuchen wir auch mal Shirts!
    LG Marit

    AntwortenLöschen