Donnerstag, 30. April 2009

Praktikum als Sekretärin anyone?

...schrieb Frau Liebe hier.

Hat sich jemand gemeldet? Könnte ich auch gebrauchen!

Als ich diese Idee mit dem Geburtstagspäckchen hatte, habe ich meinem Kind beim Frühstück gesagt: "Und du darfst die Glücksfee sein und den Gewinner ziehen. Aber wir müssen bestimmt 30-40 Zettel schreiben. Hilfst du mir dabei?

*schluck* und nun? Noch ein ganzer Tag und wir sind schon bei fast 250. Jaha, Anne, grins nur!

Mädels, ich bin überwältigt!!! NIE im Leben habe ich mit so einer Resonanz gerechnet. NIE! Vielen Dank!!!
Nun brüte ich über ein sinnvolles, sprich schnelles Verfahren, den Gewinner aus zu losen.
Wahrscheinlich werden wir Einer, Zehner und Hunderter ziehen und so die Gewinnzahl zu ermitteln. Ich habe alle Teilnehmer und ein paar, die extra gemailt haben in eine Exeltabelle kopiert und diese durchnummeriert. So wird jedem Namen eine Zahl zugeordnet. Diese Zahl werden wir ermitteln. Dann müssen wir nicht 250 Zettel ausschneiden. :-) Alles klar?

Google says:
Has anyone reported? I could also use!

When I this idea with the birthday package had, I have my child at the breakfast said: "And you can be the magic wand and pull the winner. But we must certainly write labels 30-40. Help me here?

* gulp * and now? Still, a whole day and we are already almost at 250th Jaha, Anne, just grins!

Girls, I'm overwhelmed! NIE in life I have with such a response is expected. Never! Thank you!
Now I breed on a meaningful, ie fast-track procedure, the winner of to solve this problem.
Probably we are one, tens and hundreds, and so the winning number to be determined. I have all the participants and a few that have extra-mailed to a Exeltabelle copied and numbered. Thus, each name is a number assigned. This number, we will identify. Then we must not cut labels 250. :-) Alles klar?

Kommentare:

  1. Oh je, aber kein Wunder bei so einem schönen Blog...

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  2. selber schuld :-) es gibt auch einen random number generator ... musst mal googeln!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Smila,

    nicht so schön wie geschriebene Zettelchen aber höchst praktisch ist für solche Fälle die Seite Random.org - sie generiert Dir gratis aus einer beliebigen Anzahl von Zahlen eine oder mehrer zufällig ausgewählte Zahlen :)

    Hier:
    http://random.org/integers/

    Erst gibst Du dort an, wieviele "Gewinner" du ziehen willst, dann wieviele Lose du hast (z.B. 1-250) und dann gehts los und er spuckt Dir zuverlässig und unparteiisch die Nummer des Gewinners aus!

    Liebe Grüße,

    Kati

    Liebe Grüße,

    Kati

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Simone, kenne ich, aber mein Kind war empört, als ihr diesen Vorschlag gemacht habe. Wir müssen "irgendwas" ziehen. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Oh mein Gott! Smila, Du arme...aber deine Strategie ist nciht schlecht....

    Liebe Grüße

    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Ich hatte mal eine Verlosung (natürlich nicht so viele Teilnehmer) und wir haben dann die Zahlen groß auf ein Papier gedruckt und dann mit einem Dart-Pfeil gezogen...
    aber vielleicht ist das auch ein bisschen gefährlich...war aber sehr spannend damals
    viele liebe Grüße
    emma

    AntwortenLöschen
  7. Hihi...Smila...
    hattest Du wirklich gedacht, Du kommst hier mit 40 Zettelchen weg, schmunzel...
    Da kannst mal sehen, wie viele versteckte Leser Du noch hast, kicher...
    GLG Und viel Spaß beim Ziehn des Gewinners!
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. *giggle*
    Ich hab die beiden letzten Male auch "nur" Einer und Zehner gemacht, was den Vorteil hatte, daß beide Kinder etwas ziehen konnten (sonst gab´s immer Streit).

    LG von Caro

    PS: Google spricht einfach zu schönes (D)English

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe es doch geahnt. Übrigens ich hätte gerne die 0, die 5 und dann die 9, würde es aber auch den anderen 249 Bloggerinnen von Herzen gönnen.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen