Freitag, 12. Juni 2009

...and now?

...und nun?

Also, mir geht es wieder besser. Danke für eure lieben Wünsche! Das war wohl nur ein "normaler" Infekt. Grippe nicht, das war klar, denn bei Grippe bekommt man sehr schnell hohes Fieber.

Und die Borrelien? Also im Blut sind (noch) keine nachweisbar, das hat der Bluttest gezeigt. Was heißt das nun? Man könnte nun in ein paar Wochen nochmal einen Test machen, denn es dauert 4-6 Wochen -mindestens- bevor die Dinger nachweisbar sind. Dieser Test war nur zum ermitteln des Jetzt-Status. ??? Aha! Wenn ich Symptome bekomme, dann wird das Blut nochmal untersucht und dann gegebenen Falls behandelt. Und was sind die Symptome? Alles und nichts.

Zitat:

"Die häufigsten Borreliose-verursachten Symptome:

In der Auflistung folgender Symptome kann sich vermutlich ohne weiteres jedermann wiederfinden, sogar Gesunde. Es geht gar nicht darum, ein Krankheitsbild zu umreißen, das Borreliose von anderen Krankheiten abgrenzt. Es geht darum, darauf hinzuweisen, dass sich Borreliose hinter sehr vielen existierenden Krankheitsbildern und Diagnosegewohnheiten verstecken kann.

  • Chronische Müdigkeit (oft am stärksten am frühen Nachmittag)

  • Fehlende Ausdauer

  • Wiederkehrendes Fieber (niedrig) Nachtschweiß, Kältegefühl, Hitzewallungen

  • Nicht-heilende im Kieferknochen, Absterben der Zähne

  • Gelenksteife, -knacken oder -schmerz (besonders HWS, BWS & LWS)

  • Gelenkentzündungen

  • Muskelschmerz (Fibromyalgie), Triggerpunkte

  • Lebensmittelallergien, MCS, Leitsymptom: Alkoholunverträglichkeit, die vor der Infektion nicht da war. Symptomverschlechterung nach dem Essen, Reflux, Schluckbeschwerden, Halsweh, Herzklopfen

  • Brennen, Taubheitsgefühl, stechender Schmerz (Parästhesien)

  • Muskelkrämpfe und -zuckungen

  • Probleme im Hirnnervenbereich: a. Hirnnerv VII: Gesichtsteillähmung; b. Trigeminus: Kopfschmerz, Spannung, Verkrampfung/Scherz im Kiefergelenk oder Schädelknochen; c. Ohren VII, VIII: Tinnitus, Vertigo, Geräuschempfindlichkeit, Schmerz, Gleichgewichtsstörungen; d. Augen II, III, VI, VI: "Floaters", verschwommene Sicht, Doppelsehen, morgens schlechtere Sicht, Lichtempfindlichkeit; e. Vagus/Glossopharyngeus/Hypoglossus X, XII, IX: Hiatushernie und Libidoverlus, unerklärte Beckenschmerzen.

  • Zentralnervensystem: a. physisch: Epilepsie, Tremor, Ataxie, Schlafstörungen; b. emotional: leicht irritiert (Leitsymptom bei Kindern), Stimmungsschwankungen bis zur Manie, Wutanfälle, Depressionen; c. mental: verwirrt, Denkstörungen, Konzentrationsmangel, Kurzzeitgedächtnis gestört, Probleme bei der Wortfindung und Lesen, Orientierungsschwierigkeiten (verirrt sich auf dem Heimweg); d. Mischbilder: kann aussehen wie jede bekannte psychiatrische Erkrankung.

  • Becken: Interstitielle Zystitis und andere Blasen- und Prostatabeschwerden, Hodenschmerz, irreg. Menstruation, sexuelle Dysfunktion,

  • Geschwollene Lymphknoten

  • Schmerzen in der Brust und unerklärte Milchproduktion bei nicht-stillenden Frauen

  • Chronische Magenbeschwerden

  • Verstopfung und Durchfall

  • Thorax: Rippenschmerzen bei leichtem/keinem Druck, Husten Kurzatmigkeit;

  • Herz: Palpitationen, Rhytmusstörungen, Mitralklappenprolaps, patholog. Geräusche

  • Versagen des Immunsystems mit entsprechenden Sekundärerkrankungen, Herpes, Darmparasiten, etc.)

  • Haarausfall

  • Laborwerte: erniedrigte Leukozyten/Thrombozytenzahl, erhöhtes Cholesterien, erhöhte Triglyceride, erhöhtes LDL, erniedrigtes HDL (typische Kombination für koronare Herzerkrankungen.

Außerdem kann es zu Hautveränderungen kommen (Acrodermatitis chronica atrophicans Herxheimer). Die Haut schwillt vor allem im Bereich von Ellenbogen, Knien, Unterarmen und Unterschenkeln an und verfärbt sich blaurot. Später wird sie sehr dünn und lässt sich wie Zigarettenpapier falten.

Am häufigsten sind die Kniegelenke betroffen, gefolgt von Sprung-, Ellenbogen-, Finger-, Zehen-, Handwurzel- und Kiefergelenken. (...) Zitatende.

Großartig oder?

Boah...mich NERVT es.

Und wenn man das Blut zur Sicherheit nochmal untersuchen lassen würde? Und Borrelien nachweisen würde, aber ich mich nicht krank fühle? Es gibt keine Richtlinien. Außer dass man normalerweise nicht einen Laborwert, sondern nur eine Krankheit behandelt. Also was heißt das? Ich hätte zwar Borrelien im Körper, meine Immunsystem schafft es aber selbst damit klar zu kommen, oder? Und was ist mit den berüchtigten Spätfolgen?

Ich habe das Gefühl ich bin genauso schlau wie vorher. Jetzt werde ich bei jedem Zipperlein in mich hinein horchen und grübeln. So was Beknacktes!!! *grummel*

I´m feeling alot better. Thanks for all of your good wishes!
Google says:

... and now?

So, my concern is getting better. Thanks for your wishes dear! This was probably just a "normal" infection. Flu is not, that was clear, because flu can be very fast high fever.

And the Borrelia? So in the blood are not (yet) verified that the blood test has shown. What does it mean now? It could be in a few weeks to make a test again, because it takes at least 4-6 weeks before things are detectable. This test was only to determine the present status. ? Aha! When I get symptoms, then again, the blood is examined and treated if necessary. And what are the symptoms? Everything and nothing.

Quote:
"The most common Lyme disease-induced symptoms:

In the following list of symptoms can probably easily find anyone, even healthy. It is not about creating a clinical picture to clarify the Lyme disease from other diseases boundaries. The aim is to be noted that Borreliosis behind many existing disease diagnostic images and habits can hide.

  • Chronic fatigue (most often in the early afternoon)
  • Lack of stamina
  • Recurring fever (low) night sweats, chills, hot flushes
  • Non-healing bone in the jaw, the teeth decay
  • Joint stiffness, crack or painful (especially cervical, thoracic and lumbar spine)
  • Joint inflammation
  • Muscle pain (fibromyalgia), Trigger Points
  • Food allergies, MCS, guiding: alcohol intolerance, prior to infection was not there. Symptom worsening after meals, reflux, swallowing, sore throat, palpitations
  • Burning, numbness, stabbing pain (paresthesia)
  • Muscle cramps and twitches
  • Problems in the field of cranial nerves: a. Hirnnerv VII: facial paralysis Part b. Trigeminus: headache, excitement, tension / joke in the jaw or skull bones; c. Ears VII, VIII: tinnitus, vertigo, noise sensitivity, pain, balance disorders, eye d. II, III, VI, VI: "Floaters, blurred vision, double vision, the morning poor visibility, light sensitivity, e. vagus / glossopharyngeal / hypoglossus X, XII, IX: hiatus hernia and Libidoverlus, unexplained pelvic pain.
  • Central nervous system: a. physical: epilepsy, tremor, ataxia, sleep disorders; b. emotionally: slightly irritating (guiding in children), mood swings to mania, tantrums, depression, c. mentally: confused thinking, lack of concentration, short-term memory having problems with word finding and reading, orientation difficulties (lost on the way home); d. Mixed Images: may look like any known psychiatric disorder.
  • Basin: Interstitial cystitis and other bladder and prostate problems, testicular pain, irreg. Menstruation, sexual dysfunction,
  • Swollen lymph nodes
  • Chest pain and unexplained milk production in non-lactating women
  • Chronic stomach discomfort
  • Constipation and diarrhea
  • Thorax: rib pain with mild / no pressure, coughing shortness of breath;
  • Cardiac: palpitations, Rhytmusstörungen, Mitralklappenprolaps, pathologist. Noise
  • Failure of the immune system with the appropriate secondary diseases, herpes, intestinal parasites, etc.)
  • Hair loss
  • Laboratory values: decreased leukocyte / platelet count, increased Cholesterien, elevated triglycerides, elevated LDL, decreased HDL (typical combination for coronary heart disease.

In addition, there may be skin changes (Herxheimer Acrodermatitis Chronica Atrophicans). The skin swells, especially in the field of elbows, knees, forearms and lower legs are discolored and blaurot. Later it will be very thin and can be folded like cigarette paper.

The most commonly affected are the knees, followed by ankle, elbow, fingers, toes, wrist and jaw joints. (...) End quote.
Great is not it?

Boah me ... it is annoying.

And if the blood is returned to safety again would investigate? And Borrelia would prove, but I do not feel sick? There are no guidelines. Except that you do not normally have a laboratory value, but only treat a disease. So what does that mean? I would have Borrelia in the body, my immune system creates it himself so clearly to come, right? And what about the infamous late?

I have a feeling I'm just as smart as before. Now every time I look deep into my Zipperlein listening and pondering. So what beknackt! * angerrrrr*

Kommentare:

  1. Hmmmm... erst mal schön, dass die heutige Untersuchung nichts schlimmes ergeben hat!
    Trotzdem würde ich zu einer Nachuntersuchung tendieren. Eben wegen der Spätfolgen.

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, das tut mir leid, dass Du keine Gewissheit oder Entwarnung hast. Bei meinem Mann war damals diese rote runde Schwellung ganz deutlich, daher wurde er 4 Wochen lang mit einem hochdosierten Antibiotikum behandelt.

    Langfristig war aber das Immunsystem ziemlich geschwächt dadurch, er war unglaublich viel krank.

    Ob da also das Antibiotikum gut oder schlecht war ist nicht ganz klar, mit einer Darmaufbaukur wurde es dann etwas besser.

    Gute Besserung für Dich!

    Liebe Grüße, Kati

    AntwortenLöschen
  3. Smila
    lass dich nich verunsichern. Abwarten Tee trinken und relaxen :-)Wünsche dir Gute Besserung!
    Liebe Grüße Nathalie

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche dir sehr das du es nicht hast.
    Meine Schwester hat es und es geht ihr sehr schlecht.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Smila,
    ich habe mich - als diese dumme Rötung um den Zeckenbiss auftauchte - sofort mit Penicillin vollgedröhnt, weil ich genau auf DIESEN Nervkram keinen Nerv hatte! Ob da was war, oder nicht...jetzt ist es jedenfalls kaputt ;-)

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Hehe, wenns nach diesen Symptomen geht habe ich schon seit gut einem Jahr Borreliose *g*

    Nicht ärgern, nur wundern ;-)

    Ich drück dir die Daumen, dass dich die Borrelien in Ruhe lassen!

    LG aus München
    Babs

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja doof.
    Kein Wunder, daß Du genervt bist. Diese Ungewissheit.
    Ich wünsche Dir so sehr, daß Du Dich nicht angesteckt hast.

    LG Gela

    AntwortenLöschen
  8. Also ich fasse zusammen: Man kann alles haben, oder auch das Gegenteil?? Mein Mann hat nach einem Zeckenbiß gleich prophylaktisch ein Breitbandantibiotikum bekommen - der Arzt war der Meinung das sei das beste, bevor sich irgendwas einnistet, die Nebenwirkungen seien überschaubar und er würde sich selbst auch so behandeln, auch wenn im Fall das nichts ist, eben mit Kanonen auf (nicht vorhandene) Spatzen geschossen wurde... Das hörte sich ganz vernünftig an.
    Dir bleibt wohl nichts anderes übrig, als in ein paar Wochen noch einen Bluttest zu machen (und sehe ich das richtig, der aktuelle Test war mehr oder weniger nutzlos? Du bist wohl nicht zufällig privat versichert, oder denke ich da zu böses von den Ärzten?). Versuch dich nicht verrückt zu machen ist jetzt leicht gesagt. Trotzdem schönes Wochenende.

    viele Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Smila,
    na, ich hoffe mal, dass dich die Borelliose nicht erwischt.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  10. Ich weiß auch nicht was das beste ist klar, aber so eine Antibiotikum Kur kann an die Substanz gehen ich würde für mich und nur für mich alleine eine machen. Das soll kein Tipp sein oder mich blöde einmischen

    LG Dane

    AntwortenLöschen
  11. örks. ich hätte das nicht lesen sollen. denn viele der symptome hab ich gerade geballt - aber eben ohne einen passenden biss in der nähe....

    ich wünsche dir, das es alles negativ bleibt und nur eine doofe maladigkeit war/ist. *knuddel*

    minerva

    AntwortenLöschen
  12. ohh mensch, das ist ja echt nervig und blöd!!!
    mich haben in meinem leben auch schon 3 zecken angesaugt, aber bis heute bin ich kerngesund.ich hoffe das bleibt bei dir auch so!!!!die ganzen dinge, die du da raus gesucht haben, machen einem echt angst, der horror.


    alles gute für dich und ganz liebe grüße
    dine

    AntwortenLöschen
  13. Gute Besserung,Smila!
    Mich hat´s auch wieder (kalt) erwischt...mehr dazu in meinem Blog!

    Ein schönes Wochenende!

    LG Steffi
    Darf ich dich verlinken?

    AntwortenLöschen