Freitag, 12. Februar 2010

12 von 12

...oder das große Chaos. ;-)

Ein Packen Mülltüten...

Auch Ordner müssen dran glauben...


Und Bücher...

Und Zeitschriften...

Und Stoffe...


Geschenkverpackungsschublade... einfach ausgekippt!

Weg damit!

Ich glaube die letzte Ausmistungsaktion liegt schon ein Weilchen zurück. ;-)


Zwei Tüten, prall gefüllt, hat gerade eine Freundin geschenkt bekommen, ein paar Sachen könnt ihr in den nächsten Tage bei Aladina finden und der Rest kommt in die Alt-Kleidertonne.


Abmarsch!

...das war nur der Anfang. *lach* Da werden wohl noch ein paar Tütchen folgen. ;-) Für den Umzug MÜSSEN die Schränke wieder leerer werden.

Die ganze Liste von *12 von 12* gibt es wie immer bei Caro.

Kommentare:

  1. ... und ich bin so stolz auf meine Frau, sie trennt sich tatsächlich von vielen Dingen.

    AntwortenLöschen
  2. Boah, war´s Du fleißig! Aber danach fühlt man sich so herrlich frei, oder?

    Ich lieeebe ausmisten und aufräumen. Aber mein innerer Schweinehund hindert mich trotzdem daran es
    regelmäßig zu tun.

    Lieben Gruß,
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. oh weia ... um die Arbeit beneide ich Dich grad nicht, aber notwendiges Übel :-)

    Erst dachte ich: Was?? Sie will Stoffe wegwerfen, aber dann habe ich bis zum Schluss gelesen und konnte aufatmen.

    lgr, Ute.

    AntwortenLöschen
  4. Das habe ich diese Woche auch schon hinter mir....die Mülltonne ging kaum mehr zu!!

    Lass' aber in nächster Zeit noch ein bisschen übrig, nicht, dass der Möbelwagen halb leer bleibt!;o)

    Liebe Grüße
    Birte

    AntwortenLöschen
  5. Du musst das Feng Shui mäßig sehen: Ausmisten und Entrümpeln stärkt die Lebenskräfte.

    ;-)
    Viel Spaß noch!

    AntwortenLöschen
  6. *lach* Also mit Feng Shui kann man mich jagen. Als Innenarchitektin musste ich mich mal mit diesem Thema auseinander setzen. Mehrere Bücher haben mich über dieses Thema informiert, vielleicht waren es nicht die Richtigen... aber was ich da gelesen habe.... *räusper* ...war nicht so ganz meins. ;-) Um es mal sehr vorsichtig auszudrücken.

    Aber ja, ausmisten tut wirklich gut. Warum macht man das eigentlich nicht öfter?

    AntwortenLöschen
  7. umziehen ist eine so herrliche gelegenheit, alles auszumisten! schade, dass ich das nie mehr tun kann ... aber auch flohmarkt-termine sind gute ausmist-termine!
    viel spaß noch beim befreien und lg,
    catharina

    AntwortenLöschen
  8. Wow. Das hat sich aber gelohnt. Ich fang bei mir gar nicht erst an. Ich bräucht wahrscheinlich einen Kontainer. *lach*

    Liebe Grüße

    Siva

    AntwortenLöschen
  9. Das kommt mir ja sooo bekannt vor! Selbst der Liebste ist schon angesteckt und entsorgt so Einiges, das gar nicht entsorgt werden sollte... ups. Liebe Grüße von Frau Maus, ebenfalls im Umzugsausmistungswahn ;)

    AntwortenLöschen
  10. Befreiend, oder? Danach fühlt man sich so richtig gut! Ich nehme mir morgen meine Riesenkommode vor.
    glg!
    claudia

    AntwortenLöschen
  11. Boah, wie gerne wäre ich auch mal so rigoros !

    GLG Marion

    AntwortenLöschen
  12. Frühjahrsputz?! Erinner mich bitte nicht an solche Sachen *lach*!

    Gruß Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Du lieber Himmel...fleissiges Lieschen. Frage mich auch manchmal, wie die ein oder andere Scheusslichkeit in meinen Schrank kommt...und da so lange bleibt, bis ich die endlich entferne?!
    LG BINE

    AntwortenLöschen
  14. Das kenn ich irgendwoher. Ausräumen kann so befreiend sein.
    Schöne 12.
    Lg Tanja

    AntwortenLöschen
  15. Oh, oh... diesen aqua-bunten Stoff mit den chinesischen Schriftzeichen und den Dahlien... den wollen Sie nicht wirklich wegwerfen, oder? Wenn doch, dürfte ich ihn dann vielleicht stattdessen einfach erwerben?

    AntwortenLöschen
  16. @ all DANKE!

    Und nein, tatsächlich ist das Stoffbild nur das Sinnbild für die Ausmistungsaktion. Von diesen Stoffen behalte ich alle. Sorry, wenn ich damit Hoffnungen geweckt haben sollte...

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen