Dienstag, 9. November 2010

How to make a scrap wreath

Wie mache ich einen Stoffreste Kranz?

Einige haben gefragt, was für einen Kranz ich wohl habe. Beim Adventskranz sind mir keine Experimente erlaubt. Der Versuch vorletztes Jahr mal etwas anderes als grüne Tannenzweige mit roten Kerzen zu machen, wurde von der Familie nicht geschätzt. :-)
Some have asked what kind of wreath I might have. During Advent no experiments are permitted. The year before last year I dared to make something else than green fir branches with red candles, it was not appreciated by the family. :-)

Aber ich mache einen Türkranz. Was liegt bei meinem Lieblingshobby näher als einen Kranz aus Stoff zu machen? :-)
Da ich ihn gerade mache, habe ich die Arbeitsschritte für euch fotografiert und eine kurze Anleitung dazu geschrieben.:
But I am making a door wreath. What is my favorite hobby to make closer than a wreath made of fabric? :-)Because I´m just working on it, I photographed the steps for you and written a brief tutorial to it.:

32.ico

Anleitung:  
Tutorial:
Stoffreste sichten.
Have a look at your fabric scraps.

Strohblumennadeln oder Islandhaften, gibt in der Blumen- oder Bastelabteilung im Baumarkt.  
Special needles, they are available in the floral or craft department at the hardware store.
Strohkranz, 25-30 cm Durchmesser, ein Styroporring geht auch. Mein Kranz hat 25cm.
Straw wreath, 25-30 cm diameter, a styrofoam ring will do as well.
VIELE Streifen reißen, ca. 3-4 cm breit, ca. 15 cm lang.  
Tear MANY strips, 3-4 cm wide, 15 cm long
Mit dem Haken zusammen wird der Stoffstreifen auf den Kranz gesteckt.  
With the hook together the fabric strip is placed on the wreath.

Fest knoten und feststecken.  
Knot firmly und push into place.

...dicht an dicht und immer schön die Richtung der Nadeln variieren. ... 
...close together and always vary the direction of the needles.

...und noch mehr und mehr Streifen. :-) Wie viele? Vielleicht 270-300... ich habe ehrlich keine Ahnung, jedenfalls viele. Die Nadeln sind nach Gewicht eingetütet, deswegen hilft mir das auch nicht weiter. ... 
And yet more and more stripes. :-) How many? Maybe 270-300 ... I honestly have no idea, at least many. The needles are bagged by weight, so it helps me even further.


2/3 fertig...
 
Das ganze Ergebnis zeige ich euch später. ;-) Jetzt sind mir nämlich die Nadeln ausgegangen. *nerv* ;-)

Kommentare:

  1. Oh Smila...ich hab zwar nicht so schöne Stoffreste..ich wünschte aber..dann würde ich mich noch heute hinsetzen...der Kranz sieht genial aus...lg emma

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön, was für eine tolle Idee. Danke für den Tipp.

    liebe Grüsse, Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. vielen vielen Dank für die Anleitung - ich wollte immer schon einen machen......

    glg
    Marina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Smila....
    vielen Dank, dass Du meine To do Liste noch länger gemacht hast :-)
    Danke für die Anleitung und gleich fahre ich zum Baumarkt.
    viele Grüsse
    Michaela

    AntwortenLöschen
  5. WOW - der Kranz sieht wahnsinnig schön aus! Das werde ich auch probieren - *schnellindenBaumarktflitze*.
    Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung!
    GLG
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Eine tolle Art der Resteverwertung!
    UND eigentlich das ganze Jahr über "vorzeigbar".
    Liebe Grüße! Bettina BeAu*tiful

    AntwortenLöschen
  7. So einen ähnlichen Kranz hab ich auch schon gemacht, allerdings mit einem Styroporkranz als Grundlage und dann die Stoffstücke nur noch mit einem Schraubendreher in den Kranz drücken!
    Könnt ich grad für Weihnachten nochmal machen, ist eine schöne Abendbeschäftigung als Alternative für vor dem Fernseher stricken!

    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön :-)
    Mit diesen Nadeln habe ich als Teenie sehr schmerzhafte Erfahrungen gemacht (Adventskränze für den Schulbasar!) und mir eigentlich geschworen, sie nie wieder anzurühren - aber eventuell ist das ja jetzt verjährt *g*

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  9. Oh wow, ganz klasse und echt schnell gemacht. Ich glaub so einen bekommt meine Mum zum Geburtstag am Wochenende. Hab mir eh schon den Kopf zerbrochen!
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab gestern welche gekauft, willste welche? :)

    AntwortenLöschen
  11. Vielen Dank für diese tolle Anleitung. Die Stoffe und Farbkombi einfach nur schön

    Liebe Grüsse
    Iva

    AntwortenLöschen
  12. großartig. einfach großartig. sieht richtig toll aus.

    AntwortenLöschen
  13. Der sieht so toll aus! Auch wenn der noch nicht fertisch is... *willauchmachen*

    AntwortenLöschen
  14. Ohh nein Smila,
    was sehe ich da???
    Hast du etwas meinen vielgesuchten Lieblingsstoff zerschnitten???

    Ein schöner Kranz.

    Liebe Grüße Laura

    AntwortenLöschen
  15. Danke für die Anleitung!

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  16. So etwas wunderschönes geniales!!Ein RIESEN Dankeschön,dass Du die Idee mit uns teilst.Habe auch einen gestern,d.h nicht nur gestern...die letzten Tage,gemacht und eben gestern wurde das Werk fertig und gefällt mir sehr gut!Hab dich in meiner Post verlinkt,mit der supi Idee!
    Liebe Grüsse Daniela

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Smila. Auch von mir ein Danke für die Idee...
    Habe mit den Nadeln angefangen, aber da ich den Strohkranz zuerst mit Stoff eingefasst habe, wurde ich fast wahnsinnig beim reindrücken der Nadeln... Bin dann kurzum auf Heissleim umgestiegen...
    Liebe Grüsse
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  18. HUI super, so geht's natürlich auch *lach*
    Wir haben bei den "flinken Spulchen" einen ähnlichen Kranz gemacht, allerdings auf Styropor. Strohrömer hab ich auch noch gaaanz viele, aber die Styropormethode braucht weniger Material. Schau doch mal bei uns rein.

    DEIN KRANZ sieht megaklasse aus.

    LG Gisela

    AntwortenLöschen