Sonntag, 13. März 2011

Japan Quake

Erdbeben in Japan

Es ist so furchtbar! Ich kann nicht hinsehen und auch nicht wegsehen. Was kann man nur tun? Wie kann man den Menschen in Japan helfen?
 ...

Ich muss wirklich aufpassen, dass ich nicht total zynisch werde: Jaaaa, Atomkraftwerke sind totaaaal sicher. Klar. (Mal abgesehen von der Entsorgungsthematik, aber das betrifft uns ja heute nicht wirklich, damit können sich dann unsere Kinder und Enkel auseinander setzen.) Und UNSERE Kraftwerke sind ja auch viiiiel besser als überall sonst wo....  Und da kann man ruhig die Laufzeit verlängern, auch ruhig über die vorgesehene Lebensdauer hinaus... AAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!
Ich bin mit 15 auf die ersten Anti AKW-Demos gegangen, damals hat man uns als anarchische Spinner abgetan. Klar, denn auch damals, noch vor Tschernobyl, war die Atomkraft auch schon TOTAL sicher! :-(


...

Und warum muss es die Menschen immer so derart geballt treffen??? Es wäre ja auch das Erdbeben in Japan allein schon eine furchtbare Katastrophe gewesen. Dann kommt der Zunami und dann auch noch diese drohende Atomkatastrophe. Unfassbar.

Die nächsten drei Tage bin ich von der Außenwelt abschnitten und ohne Nachrichten... ich hoffe, dass sich das bis dahin als Irrtum heraus stellt und es keine Kernschmelze gegeben hat, weder in dem einen noch in dem anderen Reaktor. Hoffen darf man doch?

Google says: Earthquake in Japan

It is so terrible! I can not bear to look and look away either. What can you do? How to help the people of Japan?


And why does it take the people always so concentrated? It would indeed be an earthquake in Japan alone have been a terrible disaster. Then comes the Zunami and then also this impending nuclear disaster. Unbelievable.

The next three days I'm cut off from the outside world and no news ... I hope that this is so far out as a mistake and there was no meltdown, neither the one nor in the other reactor. Hope we may yet?

Kommentare:

  1. Gut, dass du deine Meinung zum Ausdruck bringst! Nach dieser Katastrophe empfinde ich es als blanken Hohn, auf den Blogs nur über Genähtes und Gestricktes (und ähnliches) zu lesen!
    Abschalten!

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube nicht, dass die ganze Katastrophe irgendjemanden kalt lässt.
    Nur, es ist so banal was man schreiben kann, nur Worte. Ich glaube es fühlen sich alle mehr oder weniger Hilflos.

    Einfach nur furchtbar!

    AntwortenLöschen
  3. liebe smila, du sprichst mir aus dem herzen. ich glaube auch, dass die meisten von uns bloggen so denken. viele möchten ihren blog auch frei von negativen nachrichten halten, was für mich auch durchaus verständlich ist.

    man fühlt sich so hilflos!

    ich wünschte auch, dass alles nur ein grosser irrtum war/ist ... aber ich gefürchte, es wird nicht so kommen ...


    liebe grüße
    ute

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin so geschockt und bewegungsunfähig.
    Hilflos ist man (als einzelner) sowieso.
    Wenn ich Macht über die ganze Welt hätte würde ich verfügen: Weltweit alle AKWs sofort vom Netz nehmen und Strom rationalisieren.

    AntwortenLöschen
  5. hi! ich würde gerne etwas tun um zu helfen.....vielelicht eine aktion wie die "ein held für lukas"??? und den erlös an "ärzte ohne grenzen" spenden??? irgend etwas muß man doch auch tun können! liebe grüße nico

    AntwortenLöschen
  6. es ist echt schlimm und man kann nicht wirklich helfen. hilflosigkeit ist schon ein ätzendes gefühl.

    und du hast den vulkanausbruch noch vergessen.

    wir sind alle atomkraftgegner und wohnen in unmittelbarer nähe eines akws.
    schade das der kleine mann nichts zu sagen hat.

    AntwortenLöschen
  7. du sprichst mir aus der Seele... Mich macht es wütend, dass ein paar bornierte Menschen.... Aber das sagtest du ja schon.
    Nun hab ich gerade in ner Notiz gelesen, dass auch noch ein Vulkan ausgebrochen sein soll...

    Und was ich auch noch "komisch" finde ist, dass man bis jetzt auf keinen einzigen amerikanischen "näh und bastel-blog" etwas über diese Katastrophe lesen kann - während sie sich für australien nen bein ausgerissen haben...

    AntwortenLöschen
  8. Wenn es alles nicht so dramatisch wäre, könnte ich jetzt darüber lachen, dass bei der Atomdiskussion immer gesagt wurde, statistisch gesehen würde ein schlimmer Störfall höchstens alle paar Millionen Jahre - also eigentlich NIE - auftreten. Aber man hörts ja schon wieder - in Tschernobyl wars russische Schlamperei (das kann ja bei uns nicht passieren), in Japan Erdbeben + Flutwelle (das kann ja bei uns nicht passieren), was und wo ist es das nächste Mal? Unfälle zeichnen sich ja im allgemeinen dadurch aus, dass man vorher nicht glaubt, dass sowas passieren kann, sonst hätte man es ja verhindert.

    AntwortenLöschen
  9. @ Lucy in the sky
    Da sagst du was Wahres!

    AntwortenLöschen