Dienstag, 1. März 2011

which camera?


 ...früher oder später komme ich um die Anschaffung einer etwas besseren Kamera nicht mehr herum. Und was macht man als moderne Mensch so als Erstes? Man guckt in Netz, genau. Und ist erst mal total überfordert. Zumindest ich.
Worauf muss ich überhaupt achten? Also HD Videos möchte ich nicht machen können. Das habe ich schon festgestellt. Und ich brauche eine gute Makrofunktion, da ich ja meine Produkt-Fotos selbst mache und auch in Zukunft machen möchte. Aber darüber hinaus? Kompakt? Oder DSLR? Ich weiß, es ist ungefähr so einfach zu beantworten wie: welches Auto soll ich kaufen. *seufz* Deswegen frage ich euch nach EUREN Erfahrungen. :-)

H  I  L  F  E  !  !  !

Womit macht ihr eure Fotos? Welche Funktion vermisst ihr an eurer Kamera? Was ist unverzichtbar für euch? Und was braucht ihr nie?


Google says: ... sooner or later I'm dying to buy a slightly better camera no longer around. And what you do as a modern man so first? One looks in power, exactly. And takes some getting totally overwhelmed. At least I do.
What is important at all? So HD video I would not have done. I've found. And I need a good macro function, since I'm my own product photos and would like to make in the future. But beyond that?
Compact? Or DSLR? I know it has to be answered about as easy as: what kind of car should I buy. * sigh * So I ask you for your experiences. :-)


H  E  L  ! ! !

What are you doing your photos? What is the function you miss on your camera? What is essential for you? And what you need before?

Kommentare:

  1. Liebe Smila,
    vor dieser Frage stehe ich auch ab und an, vor allem dann, wenn Mr. de-elfjes mal wieder die Finger an der Kamera hatte und sie nicht mehr richtig will.

    Wichtig sind für mich an erster Stelle ein großes Objektiv ( ich fotografiere mit einer Kodak Z 710 die ich mal ziemlich billig auf der Kodakseite geschossen habe.

    Wichtig ist laut Mrs. de-elfjes Papa ( und der muss es ja wissen, als Fotographiestudent) auch, dass das Objektiv von einer guten Marke ist.

    Was mir noch wichtig ist, ist eine gute optische Zoomfunktion ( 10 fach oder so) Eine gute Hilfe ist auch das deutsche DSLR Forum.

    Liebste Grüße sendet Mrs. de-elfjes, die sich fragt, ob man deine genialen Webbänder auch auf den holländischen Stoffmärkten findet??

    AntwortenLöschen
  2. liebe smila,
    das kann ich gut verstehen ... ich war damals auch total überfordert. mein schätzchen ist seit einem jahr eine sony alpha 300 und ich bin super zufrieden damit. ich habe ein großes objektiv für die ferne, ein 'normales' und meine neueste errungenschaft ist ein makro, das ich auch nicht mehr missen möchte.

    ich wünsche dir ganz viel erfolg bei deiner suche und bin gespannt, was es schlussendlich wird.

    liebe grüße
    ute

    AntwortenLöschen
  3. Ich fotografiere mit einer Pentax "ist DL". Einer Spiegelreflex. Ich hab mich damals für dieses Einsteigermodell entschieden, weil es eine überschaubare Funktionsvielfalt hat, mich also nicht überfordert, grundsolide ist und vom Preisleistungsverhältnis gut war. Ich benutze keine original Pentax Objektive, sondern von Tamron.

    Canon ist weitverbreiterter daher sind in dem Bereich auch öfters Angebote und günstigere Objektive zu finden. Zu Canon kann ich jedoch nicht viel sagen.
    Nikon ist noch ein Quentchen besser und eigentlich das Modell der Profis. Fast unüberschaubare Funktionsvielfalt, ich bin seinerzeit nicht durchgestiegen und hab mich dann weil ich mich leicht überfordert fühlte für die Pentax entschieden.

    Ich hab mich generell für eine Spiegelreflex entschieden, da ich mit dieser RAW Dateien aufnehmen kann 8bedeutet weniger Kompressionsverlust als bei jpg.-Aufnahmen, m.E. bei Produktaufnahmen sehr wichtig)und mehr Einfluss auf Belichtung und Blende habe. I

    Bridgekameras sind aber auch sehr gute Alternativen und natürlich etwas kostengünstiger.

    Beste Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  4. oh, die Qual der Wahl! :-) kenn ich nur ZU gut.
    Ich persönlich mache meine Bilder mit einer Nikon D40 und bin damit super zufrieden. Der einzige Nachteil, der mir so auf die schnelle zu meiner Cam einfällt ist, dass der Autofokus im Objektiv eingebaut ist und nicht im Kameragehäuse. Das macht dann die Objektiver zwar etwas teuere, tut aber der Bildqualität keinen Abbruch ;o)

    Ich wünsche Dir schon mal viel Erfolg auf der Suche nach einem passenden Gerät :o)

    gglg, Babs

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Smila,
    der Anflug von "Überforderung" ist absolut zu verstehen! Es gibt ja kaum noch Grenzen und in jeder Sparte erhält man hunderte von Modellen zur Auswahl.
    Ich persönlich finde es ganz wichtig in einen Laden zu gehen und die Kamera in die Hand zu nehmen! Denn nur wenn die Kamera sich auch gut anfühlt, d.h. gut in deinen Händen liegt, kann aus euch überhaupt etwas werden! :)
    Ich selbst habe ein Einsteigermodell - die Canon 400D. Mir gefallen schon die simplen Einstellungen super, wie den manuellen Fokus, ein ordentlicher Weißabgleich und die Einstellung der Blenden - Funktionen die eine Kompaktkamrea im Normalfall eben nicht hat. Damit lässt sich schon eine ganze Menge machen.
    Die Möglichkeit RAW Bilder zu machen wird zwar von vielen geliebt, aber ich persönlich nutze sie so gut wie nie. Eine soooo hohe Auflösung verwende ich nur, wenn ich Poster oder ähnliches herstellen möchte, und die Möglichkeit der besseren Bildbearbeitung habe ich auch noch nicht genutzt..
    Wie auch die anderen schon gesagt haben, ist ein gutes Objektiv noch ein Stück wichtiger als die Kamera an sich, aber auch hier wird dir wieder jeder etwas anderes sagen,wenn es darum geht, ob es nun "Original" sein muss oder ob auch Tamron sein darf.
    Deswegen von mir nur der Tip, in ein Geschäft zu gehen und die Modelle dort in die Hand zu nehmen.
    Ich hoffe, es hilft dir trotzdem ein bisschen.

    Viele Grüße, Nancy

    AntwortenLöschen
  6. Also ich habe die Canon EOS 400 D. Das ist eine digital Spiegelreflexkamera. Sie vereint die Qualität einer Spiegelreflexkamera mit den Vorzügen einer Digitalkamera. Das Standard-Objektiv hat 18-55 mm, mit dem man schon super Bilder machen kann, auch im Nahbereich. Ich mache so gut wie alle meine Bilder mit ihr.

    Und wie Nancy schon sagte, kann man vieles leicht u. unkompliziert einstellen, ohne das Abitur machen zu müssen.

    Für den Makrobereich hat mein Mann mir ein Makroobjektiv geschenkt, es hat 60 mm. Mit dem kann man aber auch normal fotografieren. Es ist echt super spitze.

    Hier mal ein paar Bilder, die ich mit dem Makroobjektiv gemacht habe (du weißt ja bestimmt wie klein eine Obstfliege ist ...):

    http://conga-baeren.blogspot.com/2010/06/unfassbar-u-unheimlich.html

    Also man sollte den Autofokus ausmachen können, um manuell scharf zu stellen. Automatikfunktionen für allgemein, Portrait, Landschaft u. Nahbereich haben. Man sollte den Weißabgleich, die verschiedenen Lichtverhältnisse u. Isowerte einstellen können. Ein Display haben, auf dem man die Bilder anschauen kann.
    Einen zweiten Akku würde ich dir auch empfehlen, denn oft geht der leer, wenn man am wenigsten brauchen kann.

    Und als Bildbearbeitungsprogramm kann ich Adobe Photoshop Elements empfehlen.

    Gruß Gabriele
    ...

    AntwortenLöschen
  7. VIELEN Dank bislang, für eure ausführlichen Kommentare und Tipps.
    Sie haben mir jetzt schon ein Stück weiter geholfen!
    Vielleicht kommen ja noch ein paar Kommentare hinzu. :-)

    Liebe Grüße, Smila

    AntwortenLöschen
  8. danke für deine frage :)) ich spionier mal, denn früher oder später mag ich auch was neues haben


    liebe grüße tina

    AntwortenLöschen
  9. Für mich war es wichtig, das ich einen guten Zoom habe. Makro ist sehr interessant und eine tolle Spielerei, aber hauptsächlich fotografiere ich meine Kinder und meine Werke ect. Also habe ich mir eine Kamera ohne Makro gekauft. Ich wollte eine die gut in der Hand liegt,das ich auch mit einer Hand fotografieren kann, die Slimteile verursachen da schon gerne mal einen Krampf. Außerdem wollte ich die Möglichkeit haben, etwas einstellen zu können wenn ich es möchte,Blende z.B.
    Meine Kodak hat diese Funktionen, ein Automatik Programm aber auch ein Manuelles.
    http://shop.kodak.de/store/ekconseu/de_DE/pd/Z915_Digitalkamera/productID.147405900
    Das ist die ich habe, es gibt allerdings zwei weitere Modelle die noch besser ausgestattet sind;-)
    viele liebe Grüße Rubinengel

    AntwortenLöschen
  10. Ha, genau mein Thema! Hab ne halbe Ewigkeit gesucht, verglichen und und un... Hab ne Canon SX10Is. Das ist eine Bridgekamera. Find sie eigentlich gut, vor allem der tolle optische Zoom ist toll. Jedoch hat sie bei wenig Beleuchtung manchmal etwas Probleme scharf zu stellen. Außerdem wollte ich schon soooo lange ne DSLR. Also hab ich gesucht und gesucht... und wurde fündig. Hab sie gestern bestellt. Morgen kommt sie an und ich bin schon ganz hibbelig ;o) Habe mich für die Canon 500D entschieden. Die Funktionen sind toll, außerdem war es mir wichtig, dass ich ne Videofunktion hab. Nicht, um lange Videos eä zu drehen, sondern damit ich jederzeit die Möglichkeit habe, meine Kids auch mal zu filmen. Das mache ich relativ oft. Immer nur kurze Sequenzen, aber manchmal sagt ein Video halt mehr, als ein Foto, zB wenn Sohnemann bei der KiTa Vorführung einen Text aufsagt oä oder wenn er zum ersten Mal ohne Stützräder Rad fährt ;O) Habe seit vielen Jahren ausschließlich Canon Kameras. Angefangen bei ner analogen Kleinbildkamera über ne analoge Spiegelreflex über diverse digitale Kleinbildkameras und nun ENDLICH eine DSLR!War mit allen Kameras total zufrieden (außer dem Scharfstellproblem bei der letzten....)
    Ich wünsch Dir, dass Du für Dich die beste Entscheidung triffst. Alles LIebe
    Claudi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Smila,
    hach... die gleiche Frage stelle ich mir auch eine Weile... Ich werde gleich mal alle bisherigen Antworten eingängig studieren ;)
    Bin gespannt, für was du dich entscheiden wirst...
    Liebste Grüße,
    Rike

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Smila,
    mein Mann hat sich letzten Monat die Canon EOS 500 D gekauft. DigitaleSpiegelReflexKamera, Macro gehen schon so einigermassen, es gibt da aber wohl noch Distanzringe die man zwischen dem normalen Objektiv und der Kamera schrauben kann, dann funktionieren Makroaufnahmen ohne ein spezielles Makroobjektiv da die wohl schw..neteuer sein sollen, laut Aussage meines Mannes.
    Lieben Gruss
    Marion

    AntwortenLöschen
  13. Hi ;) ich habe eine sony a350 ...ich liebe sie und vermisse nichts ...es ist eine super mittelklasse kamera allerdings kommt es immer darauf an was man schwerpunktmäßing fotografieren möchte ...für mich ist es wichtig da ich viel innen fotografiere ein möglichst lichtstarkes objektiv zu haben ...der Verkäufer meinte das man mehr für das objektiv, als für das gehäuse ausgeben sollte ...daran habe ich mich gehalten und habe bislang ( 3 Jahre im Besitz) noch keine schlechten Erfahrungen gehabt ;) lg und ich denke im Fachhandel ist man immer besser aufgehoben ....Tanja

    AntwortenLöschen
  14. Noch einmal DANKE an euch alle, dass ihr euch die Mühe gemacht habt mir so ausführlich zu antworten.
    Ich habe mich entscheiden. :-) Und bin SEHR gespannt, wie ich so klar komme.

    Wahrscheinlich ist es Mittwoch soweit.

    Entscheidend war letztlich die persönliche Empfehlung eines Kollegen meines Mannes.

    Mehr dann Mittwoch oder Donnerstag.

    Liebe Grüße, Smila

    AntwortenLöschen