Donnerstag, 12. Juli 2012

E-Pattern Moona

E-Book Moona

PDF Schnittmuster und Nähanleitung


Irgendwie hatte ich meine ewigen Shirts und Kleider aus Jersey etwas über und habe deswegen ein Schnittmuster für einen Figur-Schmeichler aus Webstoff für uns gemacht. :-) Nein, kein Sack und kein Verhüller, sondern ein richtiges Kleid (bzw. eine Tunika), das Figur zeigt. Nicht zuviel und nicht zu wenig. ;-) Perfekt für alle Größen!
Wir haben einige Zeit getüftelt, bis die Träger für unseren Geschmack in allen Größen richtig saßen und bis die Idee umgesetzt war, wie man es schafft, dass das Bustier für große und kleine Oberweiten passt. Nun ist mein Schrank voll und ich kann meinen Koffer für die geplante Reise mit Selbstgenähtem füllen. Auch nicht schlecht, oder?

Hier ist Moona, das Bustier-Kleid. 
Anfang kommender Woche bei smilasworld.com.

 

Google says: Somehow I was sick of my eternal shirts and dresses made ​​of jersey, so I made a figure flatterer made ​​from a woven fabric for us. :-) No, no baggy style and no concealer, but a real dress (or a tunic), the figure shows. Not too much nor too little. ;-)

We have tinkered some time until the straps right for our taste in all sizes and were converted to the idea, how was it that creates the bra for large bust sizes and fits for baby. Now my closet full and I can fill my suitcase for the trip planned with Selbstgenähtem. Not bad, huh?

Here is Moona, the bustier dress.
Starting next week at smilasworld.com.

Kommentare:

  1. Verspricht wunderschön auszusehen... LG Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Da freue ich mich darauf!
    Passt ja super zu Mila. Obwohl Mila ja zu ALLEM passt.

    Liebe Grüsse
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Die Zeichnung macht neugierig auf die Ergebnisse Deiner Probenäherinnen!!!
    Ich hätte mich ja gerne selber beworben, weil ich mit meiner "aus der Norm fallenden" Kleidergröße immer auf der Suche nach schönen, gut sitzenden Klamotten bin. Leider sind meine Bekleidungs-Nähkünste doch eher mau... ;)
    Trotzdem juckt es mich bereits in den Fingern, den Schnitt allein in meinem Kämmerlein mal auszuprobieren. Zumal Deine Worte zur Anpassung an große Oberweiten hoffen lässt, dass es mal kein Teil für die Mültonne wird! *lach*

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  4. Oh, da bin ich sehr gespannt. Habe lange einen Tunikaschnitt aus Webware gesucht, der figurschmeichelnd ist... war jetzt bei einem Knipmodel gelandet, aber je nach Stoff sieht das auch ein wenig... nun ja, Tonnenmäßig aus. Mich interessiert vor allem, wie du die Lösung mit dem Bustier gemacht hast. Bei mir laufen solche Teilungsnähte nämlich immer direkt über die Brust statt darunter, weil leider etwas mehr vorhanden ist... wenn das mal nicht so wäre... ohhhh....
    Anfang der Woche?
    Ich bin dabei.

    Alles Liebe
    Die Pitti (die mittlerweile auch schon den 4.Knotenbolero unter der Nähma hat... und für darunter noch ein paar Tuniken benötigt!!)

    AntwortenLöschen
  5. sieht sehr vielversprechend aus... bin schon auf die Beispiele gespannt ;o)))
    ganz liebe Grüße
    scharly

    AntwortenLöschen
  6. Hallo

    ein schöner Schnitt, aber Spaghettiträger bei plusgrößen sind für mch no go

    liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manche sehen das so mit den Plus-Größen. Ich habe eine kleine Umfrage gemacht und es gibt viele Plus-Größen Trägerinnen, die dünne Träger mögen. ;-) Jeder wie er mag, oder?

      Löschen
    2. Ich hatte zu Anfang damit auch ein Problem. Aber ich trage T-Shirts drunter. Ich habe mir so lange einen Schnitt zurecht gebastelt, bis er perfekt unter Tunikas etc. passte. Ich finds doof, wenn T-Shirt Ärmel so weit sind oder gar auftragen. Bin gespannt auf den Schnitt, und ich könnte mir Mila dazu seht gut vorstellen.

      Liebe Grüße
      Carola

      Löschen
    3. finde es auch gut, dass du dich umgehört hast, aber was ich so manchmal sehe....ich ma mich auch bei 36 nicht in spaghettiträgern ohne was drüber

      auf jedem fall wünsch dir erfolg und gutes feedback für deinen schnitt
      liebe grüße

      Löschen
  7. Hallo

    ein schöner schnitt aber spaghettiträger bei gr. 50 sind für mich no go

    liebe grüße monika

    AntwortenLöschen
  8. oooo das sieht supi aus...ich freu mich auf die beispiele wie es genäht wurde....ich glaub ich werds mir auch nähen...hab ja auch noch ferien!!! liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  9. ich bin gespannt, wie es aussieht - ich bin ja auch eine “ eher nicht “spaghettitraeger...

    AntwortenLöschen
  10. Das gefällt mir als Moppelelfe ja sehr gut, ich hoffe wenn du von Plus-Größen sprichst meinst du gaaaanz viele X vor dem L ....giggel, denn ich bin in den 50igern auch von der Größe her...Dir Träger finde ich toll, und wem sie zu schmal, weil der BH-Träger zu breit, der trägt einfach ein weißes Basic-Shirt darunter.....Liebe Grüße Lilli♥

    AntwortenLöschen
  11. ohhhh...wie wunderschöööööööööööööööön...da freu ich mich schon auf nächste wocheeeeeeeäääää...
    love
    svenja

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde das sieht super aus. Vielleicht trau ich mich ja jetzt auch endlich mal an sowas. Auf jedenfalls sehr verlockend.
    glg Tanja

    AntwortenLöschen
  13. ...bin ja echt auf das Probeergebnis gespannt!
    Das Top ist aber auch für kleinere Größen, oder?
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  14. ...für mich als Plusgrößenträgerin - was für ein niedliches Wort - sind dünne Träger eigentlich auch ein no go....aaaaaaber, sicher passt noch ein dünnes Shirt drunter, das ist bei unseren Temperaturen gerade angesagt! Ich freu mich drauf und bin dabei...bestimmt ein gewohnt toller Schnitt!
    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
  15. Der Schnitt gefällt mir sehr!

    LG Karin

    AntwortenLöschen