Montag, 17. September 2012

Wintermantel Sew- Along: Mantel-Inspiration

 

Catherine  und Luzy haben zu einem Wintermantel Sew- Along aufgerufen! 

Das passt perfekt, denn ich bin mit meinem Mantelprojekt von hier immer noch nicht weiter gekommen.

Hier die Fragestellungen für heute (gestern): 
Was brauche ich eigentlich für einen Mantel? Ich hätte gerne einen nicht so langen und nicht so dicken Mantel. Mit Raglanärmeln und Kellerfalte, im sixties Look.

Welche Farbe wünsche ich mir? Entweder eine richtig kräftige Farbe (gelb oder grün) oder schwarzweiß: Salz-und-Pfeffer, Glencheck oder Hahnentritt oder etwas in der Art.

Welche Ansprüche stelle ich an die Beschaffenheit und Kompatibilität? Beschaffenheit=Material? Ich hätte gerne einen weichen Wollstoff und ein auffälliges Futter. Kompatibilität=passt wozu? So wohl ein Mantel in kräftiger Farbe als auch ein Mantel in schwarz-weiß passt zu ganz vielen Outfits meiner  Garderobe.
Welche Schnitte sind schwer oder nicht so schwer zu nähen, und schaffe ich das? Ich werde auf aufgesetzte Taschen und Revers verzichten. Ich fürchte ich nähe nicht sauber genug und befürchte ich würde den Mantel dadurch verderben. Auch Knopflöcher könnten möglichweise den Mantel verderben. Ich habe ganz feige einen Schnitt ausgesucht, bei dem ich all diese Schwierigkeiten umgehen könnte.

Wovon habe ich schon immer geträumt? Das Material: Ich träume von einem Mantel aus feinstem Material: weich und richtig edel. Alpaka oder Kaschmir, am liebsten 100%.

Was bereitet mir Kopfzerbrechen und woran möchte ich mich endlich mal trauen? Ich möchte mich trauen einen wirklich edlen Stoff zu kaufen und zu vernähen. Ich möchte ihn so akkurat vernähen, dass er wirklich edel aussieht und der Stoff voll zu Geltung kommt.

Inspirationen:
via http://annexvintage.blogspot.co.at/2011/11/60s-fashion-coats.html

Via http://www.annetterufeger-eboutique.de/epages/sp026.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/sp026/Products/0033/SubProducts/0033


via http://www.stylebistro.com/lookbook/Adele/trEFlaQfUR3/Outerwear

via http://www.kolid.de/index.php?route=product/product&product_id=157

Meinen einzigen Mantel habe ich mir als 15 oder 16 Jährige genäht. Ungefüttert, aus kariertem Wollstoff, sehr weit. Ich habe keine Ahnung was aus ihm geworden ist. :-) Ich glaube er würde mir heute sogar wieder gefallen.

Die Bilder oben zeigen Looks, die mir gut gefallen.  Aber eigentlich bin ich mir schon fast sicher, dass ich diesen Schnitt nähen werde.

Burda Style NR. 101A-032010-DL

Ich ringe nur noch mit mir ob ich die Taschen machen soll oder nicht und ob ich einen Probemantel aus ungefüttertem Walk versuchen soll. Mir geht es vorallem um die Passform im Schulterbereich. Der Rest fällt ja weit, da kommt es nicht so darauf an.
Und ich hätte gerne eine Kellerfalte hinten ... ob ich es schaffe mir das in den Schnitt zu basteln?

Und hier stellen sich die Mitstreiter vor.

Kommentare:

  1. So ein Mantel war auch mein erster Gedanke, als ich von dem sew-along las. Aber ich übe noch ein bisschen und wage mich erst nächstes Jahr an diese Großprojekt :-)

    Dir viel Elan und gutes Gelingen!

    AntwortenLöschen
  2. Hi, da bin ich aber gespannt! ich überleg auch noch immer, ob ich walk nehme, würde diesen aber füttern. ich würde walk in so super farben bekommen, das ist mit den anderen stoffen schwer, aber ich bin dran. ist walk nicht ein bißchen steif?
    ich hab übrigens noch ein modell hinzugefügt, das dir vielleicht gefällt.

    lg von daxi

    AntwortenLöschen
  3. Ach das ist ja klasse – ohne dich hätte ich das verpasst! Ich hab mich nämlich wieder zu einem Nähkurs angemeldet und mir einen Mantel vorgenommen – um ein Projekt zu haben, dass ich alleine niemals bewältigen könnte. So kann ich es auch noch teilen. Schön!

    Liebe Grüße
    Pamela

    AntwortenLöschen