Samstag, 8. Dezember 2012

brussels sprouts


Für 2-3 Personen:
500g Rosenkohl
1/8 l Gemüsebrühe
2 Frühlingszwiebeln
1 EL Öl
1 Knoblauchzehe
1 kl. Dose Pizzatomaten (400g)
Salz, Pfeffer, Oregano

  • Den Rosenkohl waschen und putzen, die Strünke kreuzweise einschneiden. Zusammen mit der Brühe in einem kleinen Topf geben, aufkochen lassen und den Kohl fest zugedeckt bei mittlerer Hitze in gut 10 Minuten knackig dünsten.
  • Inzwischen die Frühlingszwiebeln mit dem Grün in feine Ringe schneiden. Das Öl in einer hohen Pfanne erhitzen, die Zwiebeln leicht andünsten. Knoblauch dazu pressen, dann die Tomaten einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen und offen etwas einkochen lassen.
  • Den Rosenkohl mit seinem Kochsud zu den Tomaten geben und alles noch 5 Minuten kochen lassen bis der Rosenkohl gar ist, aber noch Biss hat.
Wir essen dazu Weißbrot, z.B. Focaccia.

Das Rezept ist nicht neu, aber gut! :)

For 2-3 persons:

500g brussels sprouts
1/8 l vegetable stock
2 spring onions
1 tablespoon oil
1 clove of garlic
1 small. Tin tomato pizza (400g)
Salt, pepper, oregano

     Wash and clean the Brussels sprouts, cut the stalks crosswise. Transferred together with the broth in a small saucepan bring to a boil and the fixed carbon covered over medium heat in 10 minutes crispy fry.
     Meanwhile, the spring onions with the green cut into thin rings. Heat the oil in a large frying pan, sauté the onions lightly. Pressed garlic, then stir in the tomatoes. With salt, pepper and oregano and simmer open slightly.
     Add the Brussels sprouts with its cooking juices with the tomatoes and cook for another 5 minutes until the sprouts cooked, but still has bite.

We eat this bread, e.g. Focaccia.
The recipe is not new, but good! :)

Kommentare:

  1. Rosenkohl mit Tomaten kann ich mir garnicht vorstellen, aber ich werd es ausprobieren, da es bei dir soooo lecker aussieht.
    Grüßle Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Großartig! Gerade eben habe ich ein Kilo Rosenkohl geputzt, dass im Kühlschrank auf Beachtung wartete. Was nun? - war mein Gedanke, als ich fertig war. Vielen Dank, Du weißt jetzt, was es morgen Mittag bei uns gibt!
    Liebgruß, Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar! Hab es eben nachgekocht, muss nur noch ein Foto machen, dann werde ich es morgen posten, und natürlich dein Rezept verlinken!
    Danke und ganz liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen