Sonntag, 7. April 2013

a sew along ... again. :)



Der Auftrag:
Was ist das Ziel? Was will ich nähen? Welcher Schnitt? Welcher Stoff? Probeteil oder nicht? Entscheidungen, Entscheidungen.
Gastgeberin: Alexandra


Ich wünsche mir schon sehr lange ein kariertes Kleid. Meine Liebe gehört gewickelten, gerafften oder drapierten Kleidern. Die Idee also war klar: ein gewickeltes, kariertes Kleid.


Dieser Schnitt geht für gewebte und gestrickte Stoffe.

Mein Stoff ist dünne gewebte Baumwolle ohne Stretchanteil.

Was meint ihr? Ob das geht?

Ein Probekleid mache ich nicht. Die Frage ist nur noch welche Größe schneide ich zu? Amerikanische Schnitte sind ja MIT Nahtzugabe... seufz. Ungewohnt. Außerdem habe ich gelesen, dass sie eher groß ausfallen.

Alex und Steffi hatten die Idee und gesammelt wird heute hier, wer alles dabei ist. :) Ich gehe jetzt mal stöbern und bin sehr gespannt. :D

Kommentare:

  1. Hallo

    Ich finde den Schnitt toll, aber willst du echt kein Probestück machen? Gerade bei den amerikanischen Schnitten wäre ich sehr vorsichtig. Ich habe einmal etwas nach so einem Schnitt ohne Probestück gemacht, es hat gesessen wie ein Kartoffelsack und war nur was für die Tonne.

    Liebe Grüße
    Indidrasil

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich wage das ohne Probeteil. Der Stoff war nicht so teuer und ich werde das schaffen. :D hehe, hoffe ich mal.

      Löschen
  2. Viel Glück! Also ohne Probeteil wär ich da zu feige. :) Bin mal gespannt wie sich die KAros so beim Wickeln verhalten das kann ja sehr spannende effekte haben :)
    gruß

    sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, darauf bin ich auch sehr gespannt. :D

      Löschen
  3. Liebe Smila
    Das sieht ja super bequem aus das Kleid.... es wird sicher toll. Ich würde einfach genau nachmesse (bin auch kein Freund von Probekleidern... ich weiss, dass ist nicht sehr vorbildlich, aber was solls). Und im Notfall ist immer besser etwas zu gross... verkleiner kann man ja immer, vergrössern hingegen nicht wirklich.
    lg, Saskia

    AntwortenLöschen
  4. Karierte Kleider sind toll, und dein Stoff ist wirklich wunderschön. Machst du die weite oder die enge Variante?
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde die schmale Variante nähen.

      Löschen
  5. Kann ich verstehen, Probeteile sind einfach lästig. Allerdings bei Karo wäre ich auch vorsichtig, nichts ist frustrierender, als wenn man mühsam so viele Linien wie möglich an den Nähten aufeinander treffen lässt und dann muss man korrigieren :-( Aber ich glaube, mit Ausmessen des Schnittes und Vergleichen mit den eigenen Maße kann man Überraschungen vorbeugen. Der Schnitt ist sehr schön und ich denke, der geht auf jeden Fall mit dem Karostoff.

    Viel Erfolg!
    anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mit dem Karo ist ein Thema. Aber ein Probeteil hilft ja nur bei der Passform... die Karos müsste ich ja jedes mal auf´s Neue austüfteln. Ich gestehe aber, dass ich völlig unfachgerecht da sehr großzügig bin. *lach* Ich weiß jetzt schon die Karos werden sowieso nicht aufeinander treffen, deswegen bin ich ganz entspannt. (Ich weiß, dass viele jetzt wegklicken, aber es ist so: ich bin eine leidenschaftliche, aber nur mittelmäßig ordentliche Hobbyschneiderin.)

      Löschen
    2. Ist sowieso nicht schlimm, das Vorderteil oben hat nämlich einen anderen Fadenlauf und damit hast du zumindest in Teilen eine Sorge weniger. :)
      Ich habe übrigens das Rockteil (auch schmal) hinten im Bruch zugeschnitten. (Mein Stoff ist gestreift).

      Löschen
    3. Darf ich mich vertrauensvoll an dich wenden, wenn ich Fragen habe?

      Löschen
    4. Aber klar, gern! (Wobei ich ja jetzt nicht die Profinäherin bin, hüstl.) Immerhin habe ich den Zuschnitt schon hinter mir. Bis übermorgen weiß ich dann auch noch ein bisschen mehr. Falls mir elementare Hürden begegnen, würde ich dich anmailen (kannst du mich gerne auch).

      Löschen
  6. Ich find den Stoff schön und den Schnitt. Ich gebe aber für die Kombi mal zu bedenken, daß die Falten, die durchs Wickeln entstehen die Karooptik ausheben können. Was die Größe angeht: Schnitt ordentlich ausmessen und nicht vergessen, die Nahtzugabe abzuziehen. Wenn man sich dann dran gewöhnt hat, ist das beim Nähen eigentlich ganz gut zu handhaben. Viel Spaß und herzlich willkommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin mir bewusst, dass dieser Schnitt mit diesem Stoff auch schief gehen kann. :) Ich bin selbst gespannt, was dabei heraus kommt.

      Löschen
  7. Aha! Den Schnitt habe ich gerade zugeschnitten, wider besseren Wissens (mir wird es vermutlich nicht stehen, aber Plan B als Verwertung als Morgenmantel steht).
    Ich denke, den kann man gut auch ohne Probeteil probieren, grade wegen Wickel und so.
    Fütterst du das Kleid?

    Der Stoff ist super. Aber ich bin auch eine Karofetischistin. Und grün mag ich auch.

    LG frifris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob ich es füttere weiß ich noch nicht. Das liegt hauptsächlich daran, dass ich noch nie etwas gefüttert habe, außer mal einen Rock. Eigentlich wäre es schön, wenn es gefüttert wäre... mal sehen, was die Anleitung so dazu meint.

      Löschen
    2. Ich füttere meins nicht, aus Faulheit - schöner ist es sicher gefüttert (im Schnitt ist das so gedacht, d.h. es gibt auch keine Schnittmuster für eine evtl. Blende).
      Ich kann mir das schon gut in dem Stoff vorstellen, auch in Karo. Vielleicht machst du das mittlere Rückteil im schrägen Fadenlauf, dann hast du kein Problem mit dem Verlauf. Wegen den Falten würde ich mir keine Gedanken machen.
      Ich nähe ganz mutig die kleinere von den für mich passenden Größen, da ich mir einbilde, dass Vogue eher großzügig ausfällt.
      Jetzt bin ich aber still, ist ja doof, du willst es ja selber nähen und nicht kommentiert. Liebe Grüße!

      Löschen
    3. Da gehen die Problem schon los: während die Burdamaßtabelle mir sagt ich liege von der Größe her zwischen 42 und 44, mir aber nach Burda genähten Sachen in 40 (und in den Schultern sogar eher zu groß sind) passen, sagt mir dieses Schnittmuster ich brauche 46. HALLO? In Kaufkleidung passt 38-40. Was mache ich denn jetzt?
      HELP! :D

      Löschen
  8. Ganz spannend. Ich liebe ja Wickelkleider, nur aus Webstoff habe ich mir das noch nicht getraut. Lucy\Nahtzugabe hat letztes Jahr auch ein Wickelkleid aus Webstoff genäht und in den Kommentaren gab es ziemlich viele Infos.
    Dein Umgang mit Karos finde ich sehr sympathisch, ich Handhabe das auch so. Meist fügen sich die Karos gut zusammen.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin auch sehr gespannt was daraus wird. Drücke dir die Daumen. Hab selbst keine Erfahrung mit amerikanischen Schnittmustern, , hab mir aber mal ein wickelkleid mit Stoff ohne Elasthan genäht und das klaffte dsnn immer so unschön auf, habe es dann gar nicht getragen.
    Lg Mareike

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sabine! Viel Erfolg bei deinem Kleid! Ich muss dir gerade schnell ein Dankeschön schicken, da ich durch dich auf diesen Sew-Along aufmerksam geworden bin und mich nun auch einer großen Aufgabe stellen werde! Viele Grüße, Anni

    AntwortenLöschen
  11. Oh, ich stelle mir Karos in dem Schnitt sehr kniffelig vor - bin gespannt wie das am Ende ausschaut!

    AntwortenLöschen
  12. Ich überlege auch gerade welche Größe ich zuschneide - ich hab mich ja auch für ein amerikanisches Modell entschieden. Ich glaube, ich werde einen Mix schneiden, bei meinem sind für Brust, Taille und Po Umfangangaben dabei. Irgendwie ist da von Gr. 4 bis 8 alles mal vertreten. Hach, ich pass einfach in keine Form ;)
    Naja, wir werden es schon hinbekommen...
    Der Schnitt gefällt mir übrigens sehr gut! Ich bin schon auf das Ergebnis gespannt!
    Liebe Grüße, Marie

    AntwortenLöschen
  13. Der Schnitt ist toll! Und ich finde ja vor allem für Karos bietet er sich an, da man keine unterteilenden Nähte (Wiener, Prinzess...) hat, bei denen man sonst sehr pfriemeln müsste für stimmige Übergänge. Sind Oberteil und Unterteil ein Teil oder gibt es eine Taillennaht? Sonst könnte man für's Oberteil auch den Fadenlauf an der Kante anlegen, so dass die Karos parallel zum Ausschnitt verlaufen.

    Bin gespannt!

    Übrigens fand' ich Deinen Kommentar zu meinem Orangen-Zitronen-Mantel so nett, denn: GENAUSO sehe ich das Outfit auch vor mir, also in Kombination mit schwarz und schmal...Mal sehen, ob's dann so wird!

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  14. Den Schnitt habe ich hier auch liegen und finde ihn ganz toll. Aber beim karierten Stoff dazu, wäre ich mir nicht so sicher. Der passt vielleicht besser zu einem Hemdblusenkleid? Den Schnitt würde ich eher mit einem Uni-Stoff nähen. Ich bin gespannt, wie Du Dich entscheidest.
    Liebe Grüße
    H.

    mein Blog: http://jungsnaht.blog.de/

    AntwortenLöschen
  15. Hallo! Das Probenteil wegzulassen finde ich auch kein Problem: Da es gewickelt ist, muss es nicht super genau passen (wie zum Beispiel bei einer engen Hose..;-)). Ich hatte mal ein Hemd mit amerikanischen Grössen für meinen Mann gemacht- das ist ziemlich in die Hose gegangen; die Proportionen haben überhaupt nicht getimmt. Aber ich denke, dieses Muster ist von der Passform her einfach. Bin gespannt, wie das aussieht! Viel Glück! Glg Tanja

    AntwortenLöschen
  16. Hallo! Ich würde auch kein Probeteil nähen, da es ja gewickelt ist und keine komplizierte Passform hat (wie z.B. bei einer engen Hose ;-)). Ich hatte mal ein Hemd für meinen Mann gemacht nach einem amerikanischen Schnittmuster, das ging ziemlich in die Hose; die Proportionen waren sehr verschieden... aber hier hätte ich jetzt weniger Bedenken - ausmessen ist immer gut :-).
    Bin gespannt wie das mit Karos aussieht. Wünsche dir viel Spass und Erfolg! Glg Tanja

    AntwortenLöschen
  17. Ooooh den Schnitt hatte ich auch in der engeren Auswahl und mich dann aber dagegen entschieden, weil ich Angst habe, dass es bei mir zu sehr nach Kittelschürze aussieht (mangels weiblicher Rundungen). Deswegen werde ich wohl hier einmal ganz genau zuschauen und vielleichts wird es dann mein nächstes Projekt.
    LG Nadja

    AntwortenLöschen
  18. ich finde, der Schnitt passt sehr gut zu dir. Bin sehr gespannt :-)
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  19. Sehr schöner Schnitt! Version A oder B? Ich wäre ja für A. ;O)
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen