Montag, 26. Mai 2014

Dosenfutter ?

Jeden Mittag die gleiche Frage: Was koche ich dem Kind?

Gemüse wird (fast) ausschließlich roh verzehrt und die Auswahl ist sehr begrenzt. Karotten, Kohlrabi, Tomaten, Paprika, Gurken, Champignons, mehr fällt mir nicht ein. Naja und Kartoffeln und Brokkoli dürfen gekocht werden. (Und ein Mal im Jahr geht Kürbissuppe.)

Klar, ist Rohkost auch gut, aber so richtig toll kochen kann man mit dieser Einschränkung nicht.

Ach ja und natürlich darf es für "jeden Tag" auch nicht zu aufwendig sein und allzu ungesund natürlich auch nicht. ;) Manchmal jedoch gibt es hier sogar Dosenfutter: denn neuerdings darf es auch Mais sein. :D
Also gleich mal versucht!

Mais-Puffer

1/2 Dose Mais
1 Ei
ca. 70g Mehl
ca. 100ml Milch
eine Prise Salz
etwas Parmesan
und Butter für die Pfanne




  1. Milch und Mehl zu einem glatten Teig rühren, 
  2. Ei hinein schlagen, 
  3. salzen, 
  4. Mais hinzu, 
  5. 10 Minuten quellen lassen.
  6. Butter in die Pfanne, 
  7. bei mittlerer Temperatur braten bis der Teig oben fest und die Unterseite Goldbraun ist. 
  8. Auf einem Teller stürzen und die andere Seite braten.
  9. Parmesan reiben und drauf streuen.
  10. Guten Appetit!

Das Rezept wurde für gut befunden und darf auf die Postiv-Liste.


Achja: Damit wird einer gut satt.





Kommentare:

  1. Dann noch ein Salat dazu.. perfekt... und mit glutenfreiem Mehl auch was für mich... Danke <3
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  2. DAS merke ich mir. Bei uns bleibt nämlich gern mal eine halbe Dose Mais übrig und dein Rezept klingt nach der perfekten Verwertung :)

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  3. liest sich sehr sehr lecker und mais geht immer!!! :-))

    lg
    katja

    AntwortenLöschen
  4. Grad eben ausprobiert und für sehr lecker befunden. Herzlichen Dank für´s Teilen. So hat man ein schnelles, abwechslungsreiches & leckeres Gericht.
    Liebe Grüße,
    Theresia

    AntwortenLöschen
  5. hört sich sehr lecker an, werde ich auch mal ausprobieren :-)

    AntwortenLöschen