Montag, 11. Mai 2015

Fake +++ Fälschung +++ Fake


Es sind mal wieder Webband Fälschungen im Umlauf. Links seht ihr mein Original, dass ich im Frühling 2009 entworfen und auf den Markt gebracht habe.
Rechts seht ihr die chinesische Fälschung. Sie ist nicht wirklich geglückt. Das Band ist dünn und scharfkantig, das Muster unsauber kopiert und unsauber gewebt, auch der Rand ist hässlich, die Farben, nun ja, seht selbst.

Man kann ein paar Cent sparen, wenn man so eine Fälschung kauft. Das stimmt. Am Ende müsst ihr euch selbst fragen, welche Haltung ihr zu diesem Thema habt, ob ihr eure liebevoll gestalteten Unikate mit so einer lieblosen Fälschung verzieren möchtet.

Verkaufen solltet ihr das Webband allerdings nicht und ebenso wenig solltet ihr es gewerblich verwenden, sprich etwas verkaufen auf dem so eine Fälschung genäht ist, denn das ist illegal.
Achja und das Original gibt es übrigens hier www.smilasworld.com bzw. hier: Sakura Webband Rosa.
Übrigens werden alle meine Webbänder in Europa hergestellt und sind mit (c) smilasworld.com im Produkttext beschrieben.


Google says: 
There are again woven ribbon fakes in circulation. Lefthand you can see my original that I designed in the spring of 2009 and brought to market. Right you see the Chinese forgery.  It's not really a success . The tape is too thin and sharp-edged, the pattern copied uncleanly and woven uncleanly, and the edge is ugly, the colors, well, see for yourself. 

You can save a few cents, if you buy a fake. That's right.  At the end you have to ask yourself what position you have on this issue, if you want to decorate your lovingly created unique pieces with such a loveless faking. 

You should not sell, however, the woven tape, nor should you use it commercially , that is selling something on such a forgery is sewn, because that is illegal.


Kommentare:

  1. Liebe Smila,
    ich bin ein wenig entsetzt, dass es sowas gibt! Man kann sofort das Original erkennen, genauso den Qualitätsunterschied! Find ich nicht gut, dass sich jemand auf deine Kosten hier was verdienen will!
    Als Endverbraucher würde man definitiv an der falschen Stelle sparen! Ich hoffe für dich, dass deine tollen Entwürfe nicht weiter nachgemacht werden.
    Liebe Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
  2. Oh, mano, die machen ja vor garnichts halt. Unmöglich.
    Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin gerade etwas geschockt, dass es so was gibt. Ich bin mir nur nicht sicher, dass man als Endverbraucher immer erkennt ob es eine Fälschung ist. Im direkten Vergleich fällt es sofort auf, aber wenn ich daran denke, dass man manchmal auf Messen/Stoffmärkten etwas kauft, wo ein größerer Andrang und Hektik herrscht, glaube ich, dass man so etwas nicht so leicht erkennt. Natürlich ärgert man sich sobald man erfährt, dass es eine Fälschung ist...
    Ich hoffe, dass nicht noch mehr Ideen von dir geklaut werden!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Da bin ich ja platt. Auch davon gibt es Fälschungen?
    Hier im Vergleich ist der Unterschied eindeutig zu erkennen. Da schau' ich in Zukunft also noch genauer drauf.
    Danke für deine Info!

    LG Anke

    AntwortenLöschen
  5. Echt unglaublich! Aber man sieht hier wieder mal deutlich: nur wo Nachfrage ist, gibt es ein Angebot. Würde es keine Käufer geben für den Billigschrott, gäbe es nicht so viel in Deutschland. Ich hoffe, du gehst dagegen vor!

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Ach du jemine.. das tut mir aber leid für dich. Sowas gibt es doch nicht. Wie hast du das denn überhaupt herausgefunden?
    Ehrlich gesagt macht mich das ein bisschen traurig. Ist es doch "eigentlich" so schön!
    ♡ Ich hoffe, dass du dich davon nicht entmutigen lässt.
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  7. Und Dawanda macht nichts?

    AntwortenLöschen