Samstag, 1. August 2015

Nicht New York - Rio - Tokio


...sondern Wuppertal (Köln) - Amsterdam - Dishoek - Brüssel - Karlsruhe.

Wir sind von unserer jährlichen Rundreise zurück. Schön war´s und anstrengend und interessant.


Zwischenstopp in Frankfurt, Mittagessen mit einer Freundin. Einpacken, auspacken, schlafen im Auto. Das wiederholte sich einige Mal auf unser 2 wöchigen Reise.


Von außen hatte ich ihn schon ein paar mal gesehen, aber nie von innen, den Kölner Dom. Aber bevor wir den Dom besucht haben, hatten wir eine Tour gebucht: Köln von unten. Naja, ganz nett, die Kinderführung. (Die für Erwachsene war an einem Tag, an dem wir schon wieder weiter gereist wären.) Muss man aber nicht haben. ;)

Der Dom ist echt beeindruckend. Und ich habe mich tatsächlich überwunden und bin bis ganz nach oben gestiegen. Das hat mich eine gehörige Portion Überwindung gekostet, aber es hat sich wirklich gelohnt. Der Kaffee danach war verdient und gut. :D
Gewohnt haben wir in Wuppertal, meiner Geburtsstadt. Das Highlight dieses Reiseabschnitts habe ich gar nicht fotografiert: den Zaubersalon von Wuppertal, den mein Onkel, der auch ein Zauberer ist, organisiert. Dort haben wir eine wirklich tolle Vorstellung (in unsagbarer Hitze LOL) miterlebt.
Das Haus unten rechts ist die Bandweberei Kafka. Leider konnten wir die Weberei nicht besichtigen, was sehr enttäuschend war.
Ein Besuch im Neandertal Museum ist wirklich lohnenswert. Toll gemacht, sehr interessant und viele Aspekte der Menschheitsgeschichte wurden beleuchtet. Die Museumsapp hat mir sehr gut gefallen: eigene Kopfhörer und eigenes Tempo: super! Unten rechts seht ihr in der Mitte Mr. 4%, denn jeder moderne Mensch, der heute lebt trägt 1-4% original Neadertal Gene.

Morgen "reisen" wir weiter nach Amsterdam. :)



Kommentare:

  1. Hallo Smila
    Cool, dass ihr in wuppertal wart
    Ich wohne auch seit meiner Kindheit hier und ich liebe diese Stadt einfach!!!
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anna! ich bin zwar dort geboren habe aber nicht soo lange dort gewohnt. Aber ein teil meiner Familie ist dort. :)

      Löschen
  2. Smila, du hättest mich in Köln als Fremdenführerin buchen sollen! In echt! ( Nur auf den Dom wäre ich nicht mit dir gegangen, das macht man einmal und nie wieder. )
    Viel Spaß in Amsterdam!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, mir tut das eine Knie immer noch weh, von der Dom-Besteigung. :D Aber Vorsicht mit dem was man anbietet... am Ende komm ich mal darauf zurück. :)))))

      Löschen
    2. Würde mich freuen!
      Gute Weiterreise!
      Astrud

      Löschen
  3. Eigentlich müssten wir so eine Tour auch mal machen, doch mit 2 nörgeligen Mädchen (eins davon noch mit Zusatzchromosom) da sind wir dann doch zu feige und sind froh nur eine Fahrt hin und zurück zu haben bei der ich immer irgendwann schreie "Waaaarum tun wir uns das jedes Jahr an?" Aber irgendwann, machen wir das, wahrscheinlich mit Gehilfe und ohne Dombesteigung :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als unsere Tochter noch kleiner war, haben wir bei solchen Reisen darauf geachtet, dass die Etappen nie länger als 3 Stunden Fahrtzeit auseinander lagen. Das hat gut geklappt. Heute ist es auch kein Problem, wenn die Strecken etwas länger sind.
      Es gibt einfach soooo viel zu sehen.
      Mal sehen was wir nächstes Jahr machen....

      Löschen
  4. Tolle Bilder. Da war ich doch ganz spontan bei meinen Eltern und habe noch einen Verwandtenbesuch in Wülfrath gemacht. Ich erinnerte mich an deine Bilder und fuhr mit den Kindern per Bahn nach Köln. Der Dom ist wirklich beeindruckend. Die Mosaikbilder auf dem Boden werden bestimmt viel zu wenig beachtet!! Bestiegen haben wir den Dom leider nicht, denn es goss wie aus Kübeln und das römisch-germanische Musuem hat montags geschlossen grrrrrr
    Bei 17 Grad kühlten wir uns ab, jetzt sind wir wieder zu Hause bei 38 Grad......
    Lieben Gruss
    Christiane

    AntwortenLöschen